Allrounder mit vielen Funktionen

Wie gut ist es, dass es Abschleppdienste gibt. Natürlich sieht diese These auf den ersten Blick etwas witzig aus. Denn es gibt wohl kaum ein Unternehmen, über das sich so häufig geärgert, beschwert und aufgeregt wird. Und dennoch trifft diese Emotion nur die halbe Wahrheit. Abschleppdienste sind ein Gräuel, wenn sie anrücken, um das eigene Fahrzeug, welches kurz vor einer Einfahrt oder im Halteverbot platziert war, überstürzt entfernen. Das Fahrzeug ist dann auf einmal weg, zunächst denkt man, man hätte sich verlaufen, stellt dann jedoch ernüchtert fest, dass der Platz wirklich der ist, an dem vor Kurzem noch das Fahrzeug stand. 

Man erkundigt sich in diesem Fall am besten beim nächsten Polizeirevier nach dem Verbleib des Autos. Meist hat es der Abschleppdienst an einen weit entfernten Platz gebracht und man muss hohe Gebühren zahlen, um sein eigenes Fahrzeug wieder heraus zu bekommen. Das ist die schlechte Seite der Abschleppdienste. Freilich sind sie Dienstleistungsunternehmen und führen Räumungsaufträge ohne eigenes Urteil sachlich aus. Sie sind daher nicht mit dem Hintergrund zu identifizieren.

 

Abschleppdienste können mehr als nur Räumen

Die meisten Abschleppdienste arbeiten in Verbindung mit einem Pannendienst. Ist ein Fahrzeug liegen geblieben, und geht über den Notruf oder einen Automobilclub ein Hilferuf ein, wird man zunächst versuchen, die Angelegenheit vor Ort aus der Welt zu schaffen, das Auto also zu reparieren. Ist dies nicht möglich, oder handelt es sich um einen Unfall, wird das Fahrzeug abgeschleppt. Private  Abschleppunternehmen arbeiten oftmals in Kooperation mit einem Automobilclub oder verschiedenen Versicherungen zusammen und können daher kostenlos abschleppen. Hieran sind allerdings verschiedene Bedingungen gekoppelt. So sind in der Serviceleistung oftmals nur Abschleppdienstleistungen  bis zur nächsten Werkstatt inbegriffen, und dies auch erst nach einer gewissen Laufzeit einer Mitgliedschaft. Ebenso im Service enthalten – und auch im Kulanzermessen des Mitarbeiters – ist die Möglichkeit, sich durch den Abschleppdienst nach Abgabe des defekten Fahrzeugs bei der nächsten Werkstatt selbst nach Hause fahren zu lassen. Natürlich wird es nicht immer möglich sein, mit dem großen Fahrzeug direkt bis vor die Haustür gebracht zu werden. Jedoch sollte ein Bus, ein Bahnhof oder ein Taxistand in der Nähe des Ortes sein, an dem man abgesetzt wird.

 

Vielseitigkeit für viel Gewicht

Wie man sieht, haben Abschleppdienste natürlich ihre guten Seiten. Sie bergen, machen mobil, bewegen, räumen – und sorgen für Ordnung. Auch diese Funktion muss für den Privatmann in Nürnberg nicht immer nur negativ sein. Denn man stelle sich vor, selbst einmal von einer versperrten Einfahrt überrascht zu werden, vielleicht gerade zu einem Zeitpunkt, an dem man es besonders eilig hat. Da ist man dann froh, das blockierende Fahrzeug wegräumen zu lassen und so zu verhindern, dass die eigenen Pläne durcheinander geraten. Abschleppunternehmen in Nürnberg kommen also immer dort ins Spiel, wo zum manuellen Bewegen einfach zu viel Gewicht vorhanden ist. Hier leisten sie schnelle und professionelle Abhilfe.