Die Kosten beim Abschleppen - Wann muss ich selber zahlen?

Kosten abschleppen Nürnberg

Der Albtraum jeder längeren Strecke: Das Auto geht plötzlich kaputt, von einer Minute zur anderen, sind die Pläne „über den Haufen“ geworfen, und die Drohung steht im Raum: Und nun auch noch das Auto auf eigene Kosten abschleppen! Doch bevor man in Panik gerät, sollte man sich zunächst einmal genau informieren, ob es tatsächlich so ist, dass man das Fahrzeug auf die eigenen Kosten abschleppen lassen muss, oder ob evtl. eine Kooperation zwischen einem Automobilclub und dem Abschleppdienst oder zwischen der eigenen Autoversicherung und der Abschleppdienst besteht. In diesem Falle wird der Club die Kosten übernehmen und man selbst hat nur den gewohnten Beitrag zu entrichten. 

Der Automobilclub lässt dann auf seine  Kosten abschleppen. Es ist schon wichtig, sich über all diese Konditionen gut zu informieren, bevor man sich vielleicht überstürzt dazu entschließt, das Fahrzeug auf eigene Kosten abschleppen zu lassen, nur um von der Straße, aus dem Regen oder einer sonstigen unangenehmen Situation heraus zu kommen. Denn auf eigene Kosten abschleppen zu lassen, ist manchmal alles andere als billig, und nur allzu schnell ist man im höheren dreistelligen Bereich gelandet.

 

Auf eigene Kosten abschleppen muss nicht sein  

Ein Abschleppdienst ist ja nicht überall ein gern gesehener Gast. Nicht immer geht es darum, einen aus einer akuten Notsituation zu retten, wenn man vielleicht mit kleinen Kindern unterwegs ist, und gerade noch die Standspur der Autobahn erreichen konnte, bevor das Fahrzeug keinen Meter mehr weiterfuhr. Oftmals trifft man in Nürnberg auf Abschleppunternehmen auch, weil die Polizei oder ein Eigentümer das Fahrzeug auf unsere Kosten abschleppen ließ, weil wir versehentlich vor einer Ausfahrt oder irgendwie sonst im Halteverbot gestanden haben. Ärgerlich! Da muss man erst mal sein Auto suchen, geht zur Polizei, erfährt dann den Standort und muss dann gleich eine saftige Summe auf den Tisch legen, um überhaupt das Auto wieder zu bekommen. Denn natürlich lässt die Polizei falsch geparkte Fahrzeuge auf Halters Kosten abschleppen! Besondere Vorsicht ist geboten, wenn es sich um Neuerungen handelt wie die Exklusivparkplätze für Elektro-Fahrzeuge, die auf diesen Plätzen auch aufgeladen werden können. Auch in der Innenstadt in Nürnberg gibt es solche Stellen. So manch älterer Verkehrsteilnehmer hat diese Möglichkeit gar nicht auf dem Schirm und kann auch das dazugehörige Schild nicht zuordnen.

 

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Um wirklich teures „auf eigene Kosten abschleppen“  zu vermeiden, ist es natürlich ratsam, das Risiko rund um die Themen wie „Auto kaputt – Unfall – hohe Kosten – abschleppen“ zu minimieren bzw. so gering wie möglich zu halten. Der erste Schritt dazu ist ein gründlicher Check des Fahrzeugs und die Kontrolle und Überprüfung aller Funktionen, des Ölstands und des Reifendrucks. Als nächstes sollte darauf geachtet werden, immer mit ausreichend Guthaben auf dem Handy loszufahren. Vielleicht kann man von unterwegs Freunde oder Familienmitglieder erreichen, die zu Hilfe eilen, und neben Zuspruch und Kaffee auch noch die Möglichkeit haben, dass man das Fahrzeug mit dem Seil, also ohne Kosten abschleppen kann. Eine Ideal-Lösung ist dies jedoch nicht. Denn ein professioneller Abschleppdienst bringt Fahrer und Fahrzeug doch um einiges sicherer in die Werkstatt bzw. nach Hause.